Gaudeamus igitur Weil Tradition so zeitlos ist wie Freude Studentische Kultur Weil wir Werte leben, um sie zu beleben Lebensfreundschaft Weil Verbindung mehr ist als Gemeinschaft

Austria Wien. Weil Du mehr verlangst.

Willkommen auf der Website der Katholischen Österreichischen Studentenverbindung Austria Wien – einer der ältesten und traditionsreichsten Verbindungen Österreichs im Herzen der Bundeshauptstadt. Hier findest Du die wichtigsten Informationen zu unseren Werten, unserer Geschichte und aktuellen Themen sowie Kontaktmöglichkeiten. Wir freuen uns von Dir zu lesen.

Die Austria besteht seit dem Jahre 1876. Sie bekennt sich zu den vier Prinzipien „Religio“ (Katholischer Glaube), „Patria“ (Vaterland), „Scientia“ (Wissenschaft) und „Amicitia“ (Lebensfreundschaft). Darüber hinaus ist die Austria Mitglied im Österreichischen Cartellverband, die älteste Wiener Verbindung dieses Verbandes sowie eine der größten katholischen Verbindungen im deutschsprachigen Raum. Sie umfasst weltweit rund 500 Mitglieder, zu denen zahlreiche Personen des öffentlichen Lebens aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik und Kirche zählen.

Wofür wir stehen

religio2

Religio

Austria ist eine Gemeinschaft von Katholiken, die zusammen versucht ihr Leben nach den christlichen Grundsätzen zu gestalten. Durch persönliches Engagement in der Kirche und gemeinsam gelebter Glaubenspraxis findet unser Prinzip Religio Einzug in das Verbindungsleben.

patria2

Patria

Das Prinzip Patria steht für das Bekenntnis zur souveränen, demokratischen Republik Österreich im europäischen Kontext, welches von allen Mitgliedern gefordert wird. Das heißt nicht, dass jedes Mitglied österreichischer Staatsbürger sein muss, sondern nur, dass man sich klar zu den Grundsätzen des Rechtsstaats bekennt und bereit ist dafür einzutreten.

Scientia2

Scientia

Jedes aktive Mitglied der K.Ö.St.V. Austria Wien muss Student einer Hochschule sein. Durch die Vielfalt der vertretenen Fachrichtungen und das Wissen der „Alten Herren” bietet die Verbindung die Möglichkeit, sich auch jenseits des eigenen Fachbereiches weiterzubilden. Durch regelmäßige Vorträge, Diskussionsabende und andere wissenschaftliche Veranstaltungen fördern wir das lebenslange Lernen unserer Mitglieder.

Amictia2

Amicitia

Die Verbindung vereint alle Mitglieder ein Leben lang durch Freundschaft und Brüderlichkeit. Gelebter Ausdruck dieses Prinzips ist das „Du-Wort”, das zwischen allen Bundesbrüdern, egal ob jung oder alt, gilt. Das gemeinsame Leben nach den Prinzipien zusammen mit der Pflege der studentischen Traditionen fördert diese besondere Art der Verbundenheit auch in Zeiten der Massenstudien.

Gemeinsam lernen, diskutieren, feiern

Die K.Ö.St.V. Austria-Wien bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten um seinen Horizont zu erweitern und sich persönlich weiterzuentwickeln.

Unsere Geschichte

1876

Gründung

Am 21. November 1876 fand die Gründungsversammlung unserer Verbindung als „katholisch-geselliger Studentenverein der Wiener Hochschulen“ statt. Ziel war die Etablierung einer Gegenbewegung zum damaligen deutsch-nationalen und anti-klerikalen Zeitgeist an den Universitäten.

1889

Austernschlacht

Am 26. Oktober 1889 kam es zur sogenannten „Austernschlacht”: Während eines Couleurbummels auf der Universität kam es zu blutigen Auseinandersetzungen zwischen deutsch-nationalen und katholischen Studenten.

1898–1900

Die ersten Tochterverbindungen

Anlässlich des fünfzigjährigen Regierungsjubiläums Kaiser Franz Josephs im Jahre 1898 beschloss die Austria, die Tochterverbindung K.Ö.St.V. Rudolfina zu gründen. Schon zwei Jahre später wurden die Tochterverbindungen K.Ö.St.V. Kürnberg und KÖHV Nordgau ins Leben gerufen.

1908

Weitere Tochterverbindungen folgen

Die Mitglieder der Austria nahmen Auseinandersetzungen auf universitärem Boden in Tirol zum Anlass, die K.Ö.St.V. Nibelungia und, zum sechzigjährigen Regierungsjubiläum Kaiser Franz Josephs, die K.Ö.St.V. Aargau zu gründen.

1921

Vorort im Cartellverband

Trotz schwieriger Verhältnisse in der Nachkriegszeit übernahm die Austria im Jahr 1921 die Führung des gesamten Cartellverbandes im deutschsprachigen Raum.

1928

Sängerschaft Waltharia

Zum 100. Todestag von Franz Schubert wurde die katholische österreichische Sängerschaft Waltharia als Gegenpol zu den deutsch-nationalen Sängerschaften schlagender Burschenschaften gegründet.

1933

ÖCV Gründung

Da der Cartellverband in Deutschland immer mehr unter nationalsozialistischen Einfluss geriet, spalteten sich die österreichischen Verbindungen ab und gründeten im Juli 1933 den ÖCV.

1939–1945

Der Zweite Weltkrieg

Die K.Ö.St.V. Austria-Wien wurde, wie alle katholischen Verbindungen, als deklarierter Gegner des „Anschlusses” vom NS-Regime sofort verboten. Trotz des des behördlichen Verbots unserer Austria und der scharfen politischen Beobachtung blieben viele Mitglieder im Untergrund in Kontakt miteinander.

1975

Die jüngste Tochter

Meinungsverschiedenheiten über die Aufnahme von Nichtkatholiken innerhalb der Verbindung führten zur Gründung der A.V. Austria- Sagitta. Sie gab den Nicht-Katholischen Mitgliedern der Austria eine neue „Heimat”, indem das katholische Prinzip durch das christliche und das österreichische Prinzip durch das europäische ersetzt wurde.

2015

Neues Verbindungsheim

Die neue Bude in der Thurngasse 4, im 9. Wiener Gemeindebezirk, wurde bezogen.

Mitglied werden

Das können wir vermitteln:

  • Kontakte zu Studenten anderer Universitäten und Fachhochschulen
  • Ein Netzwerk von Mitgliedern im In- und Ausland
  • Entwicklung von Soft Skills (Rhetorik, Team- und Verhandlungsführung etc)
  • Erfahrungen in Organisation und Teamarbeit
  • Abwechslungsreiche Veranstaltungen – von Partys bis zu wissenschaftlichen Abenden
  • Und vieles mehr …

Haben wir dein Interesse geweckt?

Dann nutze das untenstehende Kontaktformular.
Wir freuen uns auf dich!



    Wo sind wir zu finden?

    Die gemeinsamen Aktivitäten finden zu einem großen Teil auf unserer “Bude” statt.
    Hier lässt es sich sehr gut gemeinsam lernen, diskutieren, feiern und auch gemütlich den Abend ausklingen lassen.

    cropped-favicon.png
    Eingang:
    1090 Wien,
    Thurngasse 4

    Aktuelle Termine

    17 Mai 2021
    19:30 - 21:30

    Online-Whisky-Verkostung

    Zoom
    29 Mai 2021
    All Day

    Wandertag

    15 Jun 2021
    20:00 - 22:00

    Besichtigung Stephansdom

    Stephansdom
    No event found!